Erstellt am: 11.01.2023, Autor: rk

Kanada sorgt für F-35A Großbestellung

Koninklijke Luchtmacht F-35A

Koninklijke Luchtmacht F-35A (Foto: Koninklijke Luchtmacht)

Nun hat auch Kanada definitiv für den F-35A Lightning II unterschrieben. Die kanadische Regierung hat bekannt gegeben, dass sie im Rahmen des Future Fighter Capability Project 88 F-35A beschaffen wird.

Die ersten Flugzeuge werden bereits 2026 erwartet, zwischen 2032 und 2034 soll die gesamte F-35-Flotte ihre Einsatzbereitschaft erreicht haben. Inklusive der Bauten für die beiden Jagdgeschwader auf den Basen Bagotville und Cold Lake investiert Kanada und Instandhaltungsinfrastruktur investiert Kanada rund 19 Milliarden US-Dollar in das Projekt.

Die Royal Canadian Air Force wird mit den 88 F-35A ihre gesamte heutige, aus F/A-18 Hornets (CF-18) bestehende Kampfflugzeugflotte ersetzen. Bei der Auswahl eines neuen Kampfflugzeuges für die kanadische Luftwaffe hatte der F-35A zuletzt dem Saab Gripen E gegenüber gestanden, die Boeing Super Hornet war bereits früher ausgeschieden und die europäischen Bewerber Airbus Eurofighter und Dassault Rafale hatten sich bereits früher aus dem Wettbewerb zurückgezogen. Kanada investiert seit 1997 als Partnernation in das Joint Strike Fighter Programm, aus dem der F-35A hervorgegangen ist. Mit Kanada haben sich bereits 17 Nationen für den F-35 entschieden.

Mit dem Abschluss des Vertrages mit Kanada hat der F-35A seine Bedeutung als das wichtigste Kampfflugzeug der westlichen Welt für die kommenden Jahrzehnte weiter ausgebaut. Vom Hersteller Lockheed Martin wurden bis heute mehr als 890 F-35 der verschiedenen Versionen ausgeliefert, die weltweit bereits auf 27 Basen im Einsatz stehen. Schon 1870 Piloten und 13’500 Wartungstechniker haben ihre Umschulung auf den F-35 absolviert.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top