Erstellt am: 30.08.2022, Autor: ps

GAMA, General Aviation Absatz legt zu

Bombardier Challenger 650

Bombardier Challenger 650 (Foto: Bombardier)

Der Verband der Flugzeugproduzenten für die Allgemeine Luftfahrt (GAMA) konnte bei den Auslieferungen für das erste Halbjahr 2022 ein Plus von 9,9 Prozent vermelden.

Die Auslieferungen bei den kleineren Flugzeugen mit Kolbenmotorantrieb entwickelte sich im ersten Halbjahr positiv, der Absatz ist um 9,4 Prozent auf 638 Maschinen (Vorjahr 583) angestiegen.

Das Geschäft mit den Turboprops entwickelte sich ebenfalls positiv, im ersten Halbjahr konnten 247 Flugzeuge (Vorjahr 221) mit Turbopropellerantrieb ausgeliefert werden, das entspricht einem Wachstum von 11,8 Prozent.

Bei den Business Jets legte das Geschäft ebenfalls zu, in diesem Segment konnten von Januar bis Ende Juni 289 Flugzeuge (Vorjahr 264) ausgeliefert werden, das entspricht einem Wachstum von 9,5 Prozent.

Alle Auslieferungen zusammen erreichten 1174 Flugzeuge (Vorjahr 1068), das waren 9,9 Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2021.

Die Umsätze haben sich wie der Absatz von Flugzeugen ebenfalls positiv entwickelt, diese sind von 8,6 Milliarden US-Dollar auf 9,1 Milliarden US-Dollar um 5,2 Prozent gestiegen. Mit diesen Zahlen kann die Vereinigung zufrieden sein, die Preise haben unter der zwei Jahre dauernden Corona Krise nicht groß gelitten.

Bei den Hubschraubern sieht es weniger gut aus. Von den Typen mit Kolbenmotoren konnten die Verbandsmitglieder in den ersten sechs Monaten 2022 insgesamt 87 Maschinen (Vorjahr 83) an die Kunden übergeben, das entspricht einem Plus von 4,8 Prozent. Bei den Hubschraubern mit Turbinenantrieb waren es 257 Maschinen (Vorjahr 259), das entspricht einem leichten Rückgang von 0,8 Prozent.

Die Wertigkeit der 344 ausgelieferten Hubschrauber ist um 5,6 Prozent auf 1,3 Milliarden US-Dollar zurückgegangen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top