Erstellt am: 07.07.2022, Autor: rk

Learjet 35A in Argentinien abgestürzt

Learjet 35A Absturzmaschine 1. Juli 2022

Learjet 35A Absturzmaschine 1. Juli 2022 Rio Grande (Foto: APT Spotters)

Am Freitag, den 1. Juli 2022, stürzte ein Learjet 35A in Río Grande, Argentinien kurz nach dem Start ab, dabei kamen alle vier Menschen an Bord ums Leben.


Der Learjet 35A startete um 14:30 Uhr auf dem Río Grande-Gobernador Ramón Trejo Noel International Airport in Richtung Heimatflughafen San Fernando Airport in Buenos Aires. Der zweimotorige Business Jet stürzte in einer Linkskurve kurz nach dem Start aus noch nicht geklärten Gründen ab. Die Absturzstelle liegt noch innerhalb des Flugplatzperimeters. Der Learjet 35A brannte nach dem Aufprall komplette aus, beide Piloten und die zwei medizinischen Mitarbeiter kamen bei dem Unfall ums Leben.

Das Flugzeug

Bei dem Unglücksflugzeug handelt es sich um einen Learjet 35A. Der Ambulanzjet war auf die Kennung LV-BPA in Argentinien zugelassen. Der Learjet wurde 1978 gebaut und hatte die Seriennummer 35-143. Das Flugzeug wurde bei dem Absturz komplett zerstört.

Das Wetter

Das Wetter war zu dem Unfallzeitpunkt gut.

 

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top