Autor: rk

Spottingtipps für Zürich LSZH

Spottingtipps für den Flughafen Zürich (Artikle aus dem Jahr 2008)
 
Der Flughafen Zürich ist, neben dem Genfer Flughafen, der einzige Flughafen in der gesamten Schweiz, der dank seiner sehr zentralen Lage und seiner modernen und ausgeprägten Infrastruktur interkontinentale Linienflüge ermöglicht. Mit einer Kapazität von jährlich 36 Millionen Passagieren und einer momentanen Passagierzahl von etwa 21,7 Millionen Passagieren ist er auch der schweizweit grösste Flughafen. Gestartet und gelandet wird, wie die unten gezeigte Grafik zeigt, auf drei verschiedenen Pisten. Der Flughafen verfügt über 2 Terminals und 3 Docks, welche

einen organisierten Flugverkehr zulassen. Nun eine kleine Auflistung der Pistennutzungszeiten am Flughafen Zürich. Das System ist etwas komplizierter, als man es vielleicht von anderen Flughäfen gewohnt ist. Daher ist es gut zu wissen, wo man sich zu welcher Zeit am besten mit seiner Kamera positioniert. Natürlich können sich die Nutzungszeiten wetterbedingt teilweise auch ändern. Beispielsweise sind bei viel Nebel keine Südanflüge auf die Piste 34 möglich. Jedoch kann man dann immer noch die Atis Frequenz (128.525 ) abhören.

 
Pistennutzungszeiten werktags:
06.00-07.00 Uhr - Landungen Rwy34 / Starts Rwy32

07.00-21.00 Uhr - Landungen Rwy14 / Starts Rwy16 und Rwy28

21.00-00.30 Uhr - Landungen Rwy28 / Starts Rwy32 und Rwy34

Pistennutzungszeiten am Wochenende:
06.00-09.00 Uhr - Landungen Rwy34 / Start Rwy32

09.00-20.00 Uhr - Landungen Rwy14 / Starts Rwy16 und Rwy28

20.00-00.30 Uhr - Landungen Rwy28 / Starts Rwy32 und Rwy34
 
Boeing 767, United
Foto: Sebastian Homann
 

 

Traffic Situation in Zürich:
 
Zürich bietet, was den Traffic angeht, sehr viel Abwechslung. Wer denkt, dass hier nur innereuropäische Linienflüge operieren, liegt falsch. Spottern steht ein breitgefächertes Angebot von verschiedensten Airlines zur Verfügung. Zu den täglich anzutreffenden Airlines aus anderen Kontinenten gehören:
Delta Airlines (Boeing 767), Air Canada (Boeing 767), American Airlines (Boeing 767),
Singapore Airlines (Boeing 777), Thai Airways (Airbus A340-600, Boeing 747), US Airways (Boeing 767), United Airlines (Boeing 767) und Emirates (Airbus A340-500, A310 Frachter).
Natürlich ist auch die in Zürich stationierte Swiss (Airbus A330-200, A340-300) mit ihrer Partnergesellschaft Edelweissair (Airbus A330-300) mit Heavies vertreten.
 
Funkfrequenzen Flughafen Zürich:
 
ATIS
Arrival West
Arrival Nord/Ost
Arrival
Final
Tower
Ground Nord
Ground Süd
Delivery
Departure

 

125.730 Tel. +41438162294
118.000
120.750
119.700
125.325
118.100
121.850
121.750
121.800
125.950

 

 
Wer gerne den Flugfunk von Zürich bei sich zu Hause am Computer abhören möchte, kann dies mit Hilfe von http://www.liveatc.net/ tun.
 
 
Boeing 737, ELAL
Foto: Sebastian Homann
 

 

Spotting Positionen:
 
Position 1 - Anflug Rwy14:
 
Von hier aus kann man während der Woche bereits ab 07:00 Uhr die ankommenden Heavies in schönem Licht fotografieren. Die Position befindet sich direkt an einem Parkplatz, wo man das Auto ohne Probleme abstellen kann. Ausserdem gibt es einen Kiosk, welcher bei gutem Wetter in den Sommermonaten geöffnet ist.
Zu erreichen ist diese Position ab Zürich Flughafen ganz einfach mit dem Bus Nummer 510. In Oberglatt einfach aussteigen, dann
wieder in Richtung Hauptstrasse laufen, diese überqueren und der Ausschilderung in Richtung Bülach folgen. Man kann sich ausserdem gut an den landenden Flugzeugen orientieren. Sobald man Oberglatt verlassen hat, muss man dem Flughafenzaun entlang der Landstrasse bis zu einer Brücke folgen. Dort angekommen, folgt man nur noch dem kleinen Feldweg, welcher unmittelbar vor der Brücke nach links abzweigt. Nun ist der Parkplatz bereits in Sicht.
 
 
Karte mit den Spotting Punkten
Zeichnung: Sebastian Homann
 
 

 

Hier noch eine Karte, auf welcher die Position mit einem roten Kreis markiert ist:

Map.Search.ch
(Der Bülacherstrasse folgen und dann rechts abbiegen „Im Hell“.)

Fotos welche von dieser Position aus gemacht wurden:

 
Airbus A330, Edelweiss
Foto: Sebastian Homann
 
 
 
 
 
Boeing 737, SAS
Foto: Sebastian Homann
 

 

Position 2 - Overhead Anflug Rwy 14:
 
Position zwei befindet sich unmittelbar in der Nähe von Punkt 1. Von hier aus kann man die anfliegenden Flugzeuge perfekt aus einer schönen Frontperspektive fotografieren und hat einen perfekte Aussicht auf Rwy 14. Zu erreichen ist dieser Ort auf dem gleichen Weg wie Position 1. Man muss sich einfach am Flughafenzaun positionieren und sich eine geeignete Stelle aussuchen.
 
 
Hier noch eine Karte, auf welcher die Position mit einem roten Kreis markiert ist:

Map.Search.ch

Fotos welche von dieser Position aus gemacht wurden:
 
Airbus A340
Foto: Sebastian Homann
 
Airbus A330
Foto: Sebastian Homann
 
Airbus A320, Air-Berlin
Foto: Sebastian Homann
 

 

Position 3- Lineup Rwy 16:
 
Vom so genannten Feuerwehrhügel aus lassen sich perfekte Line-up Bilder auf Rwy 16 machen. Besonders um die Mittagszeit (11:00- 13:30 Uhr) eignet sich diese Position, da sich dann die meisten Langstreckenflugzeuge auf den Weg machen und Zürich über die Rwy 16 verlassen. Man erreicht diese Position mit dem Bus Nummer 510 ab Zürich Flughafen. Wie bereits bei Position 1 muss man in Oberglatt „Zentrum“ aussteigen. Anschließend einfach in Richtung Rwy 16 laufen. Wer mit dem Auto anreist, hat damit keine Probleme, da man auf der Hof Strasse bis zum Fahrverbot fahren kann und von dort aus zu Fuss in etwa 5 Minuten am Line-up Punkt ist.
 
 
Hier noch eine Karte, auf welcher die Position mit einem roten Kreis markiert ist:

Map.Search.ch

Fotos welche von dieser Position aus gemacht wurden:
 
Boeing 777 Singapore Airlines
Foto: Sebastian Homann
 
Antonov An 124
Foto: Sebastian Homann
 
Airbus A330, Swiss
Foto: Sebastian Homann
 

 

Position 4 - Der Heligrill:
 
Der Heligrill ist die wohl bekannteste Spottingposition am Flughafen Zürich. Es reicht, wenn man sich um die Mittagszeit (11:00-13:30 Uhr) dort einfindet um eventuell noch eines der ca. 8 Löcher im Zaun zu ergattern. Diese wurden eigens zum Spotten gefertigt und ermöglichen grandiose Aufnahmen. Die meisten Flugzeuge lassen sich im Moment des Take Offs und beim Rotieren perfekt fotografieren, so entstehen Bilder mit viel Dynamik. Eine kleine Imbiss-Bude bietet Verpflegung, falls der kleine Hunger kommt, und einen warmen Unterschlupf in den kalten Wintermonaten. Zu erreichen ist der Heligrill direkt vom Flughafen aus mit der Buslinie 510. An der Haltestelle „Rümlang Bahnhof“ aussteigen und dann durch die Unterführung unter den Bahngleisen durch eine kleine Strasse hinunter in Richtung Hauptstrasse laufen und dann die rote Brücke, welche über die Strasse führt, überqueren. Nun muss man nur noch der Strasse, welche in den gegenüberliegenden Wald führt, folgen und erreicht bereits nach wenigen Minuten den Heligrill, auf welchen übrigens auch mit einem kleinen Schild aufmerksam gemacht wird. Parkmöglichkeiten für das Auto sind vorhanden.
 
 
Hier noch eine Karte, auf welcher diese Position mit einem roten Kreis markiert ist:

Map.Search.ch

Fotos welche von dieser Position aus gemacht wurden:
 
Airbus A330, Edelweiss
Foto: Sebastian Homann
 
Boeing 767, Belair
Foto: Sebastian Homann
 
Airbus A330, Swiss
Foto: Sebastian Homann
 

 

Position 5 - Parkhaus 6:
 
Das Parkhaus 6 eignet sich vor allem in den frühen Morgenstunden als gute Position.
Von hier aus hat man einen schönen Überblick auf das Geschehen rund um Rwy 28. Dabei handelt es sich vor allem um Starts kleinerer Kurz- und Mittelstreckenflugzeuge
europäischer Airlines. Wer mit dem Zug am Flughafen ankommt, kann einfach der
Beschilderung im Flughafengebäude folgen und findet das Parkhaus ohne Probleme.
Diejenigen, die mit dem Auto anreisen, können natürlich ihr Auto direkt im Parkhaus parkieren. Ich empfehle es jedoch nur von den obersten Etagen aus zu fotografieren, da man sonst die gegenüberliegenden Gebäude im Bild hat.
 
 
Hier noch eine Karte, auf welcher die Position mit einem roten Kreis markiert ist:

Map.Search.ch

Fotos welche von dieser Position aus gemacht wurden:
 
Avro RJ-100, Swiss
Foto: Sebastian Homann
 
MD-90, hello
Foto: Sebastian Homann
 
Airbus A320, Swiss
Foto: Sebastian Homann
 

 

Position 6 - Die Besucherterrasse:
 
Wie die meisten europäischen Flughäfen bietet auch der Flughafen Zürich eine Besucherterrasse an. Von hier aus hat man einen Überblick auf das Geschehen, welches sich am Flughafen abspielt. Zum Spotten ist diese Position nicht unbedingt zu empfehlen. Die einzig gute Möglichkeit um schöne Fotos zu machen, sind die Take offs auf Rwy 16 um die Mittagszeit. Falls man jedoch Fan von Detailaufnahmen ist, so ist man hier am richtigen Ort. Die Terrasse ist dank der guten Beschilderung im Flughafengebäude leicht und schnell zu erreichen. Für den gastronomischen Service sorgen 2 Restaurants, ausserdem werden von der Terrasse aus Busrundfahrten über das Vorflugfeld des Flughafens angeboten. Eine solche Tour lohnt sich eigentlich immer und bietet günstige Gelegenheiten um ein paar schöne Fotos zu machen. Zu beachten sind ein Eintrittsgeld von 2 Schweizer Franken und relativ strenge Sicherheitskontrollen am Eingang der Terrasse.
 
 
 
 
Hier noch eine Karte, auf welcher die Position mit einem roten Kreis markiert ist:

Map.Search.ch

Fotos welche von dieser Position aus gemacht wurden:
 
Airbus A340, Swiss
Foto: Sebastian Homann
 
83
Airbus A340, Swiss
Foto: Sebastian Homann
 
75
Boeing 737, easyJet
Foto: Sebastian Homann
 

 

Position 7 - Parkhaus 3:
 
Werktags von 06:00-07:00 Uhr und am Wochenende von 06:00-09:00 Uhr ist diese Position ein traumhafter Ort für Anflugsbilder. Das Licht ist perfekt und auch für guten Traffic ist um diese Zeit gesorgt. Das Parkhaus 3 ist genau gleich wie das Parkhaus 6 mit Hilfe der guten Beschilderung im Flughafengebäude sehr leicht und schnell zu erreichen. Wer mit dem Auto anreist, hat natürlich auch kein Problem einen Parkplatz zu finden.
 
 
Hier noch eine Karte, auf welcher die Position mit einem roten Kreis markiert ist:

Map.Search.ch

Fotos welche von dieser Position aus gemacht wurden:
 
Airbus A330, Swiss
Foto: Sebastian Homann
 
Boeing 767 American
Foto: Sebastian Homann
 
 

 

Position 8 - Anflug auf Rwy 28:
 
Sobald sich der Tag dem Ende neigt, wird auf der Rwy 28 gelandet. Von hier aus lassen sich ähnliche Bilder machen wie im Anflug auf die Rwy 14 Die Lichtverhältnisse sind gut und bei schönem Wetter hat man die Möglichkeit, die Flugzeuge im schönsten Abendlicht zu fotografieren. Vom Flughafen ist diese Position in etwa 20 Minuten zu Fuss zu erreichen. Man folgt einfach der Beschilderung in Richtung Parkhaus 6 und verlässt das Gebäude. Nun geht man nicht ins Parkhaus, sondern folgt der Strasse weiter nach hinten in Richtung „Fracht“. Nachdem man an unzähligen Lkw’s vorbeigelaufen ist, folgt man der Strasse weiter, bis das General Aviation Centre (GAC) in der Nähe ist. Hinter dem Gebäude führt eine Strasse weiter nach hinten und rund um das Flughafengelände. Folgt man dieser Strasse noch einige Minuten, erreicht man eine gute Position um noch einige Aufnahmen in schönem Licht zu machen.
 
 
Hier noch eine Karte, auf welcher der Punkt mit einem roten Kreis markiert ist:

Map.Search.ch

Fotos welche von dieser Position aus gemacht wurden:
 
Jumbolino
Foto: Elia Lechner
 
Challenger REGA
Foto: Elia Lechner
 
Airbus A320, Niki
Foto: Elia Lechner
 

 

Position 9 – Touchdown Rwy 14:
 
Von Position 1 aus in etwa 10 Minuten zu Fuss zu erreichen, ist diese wunderschöne Position im Touchdownbereich der Rwy14. Von hier aus lassen sich während den frühen Morgenstunden dynamische Bilder im besten Licht machen. Photographiert werden kann entweder von einem kleinen aufgeschütteten Hügel aus, welcher sich unmittelbar in der Nähe des Flughafenzaunes befindet und einen Blick über diesen ermöglicht, oder mit Hilfe einer selbst mitgebrachten Leiter, welche direkt am Flughafenzaun aufgestellt werden kann.
Um an diesen Punkt zu gelangen, muss man lediglich von Position 1 aus dem Flughafenzaun entlang dem Runway folgen.
 
 
Hier noch eine Karte, auf welcher der Punkt mit einem roten Kreis markiert ist:

Map.Search.ch

Fotos welche von dieser Position aus gemacht wurden:
 
Embraer 145, LOT
Foto: Elia Lechner
 
Boeing 737, Pegasus
Foto: Elia Lechner
 
Boeing 737, SunExpress
Foto: Elia Lechner
 

 

Gut zu wissen, wenn man am Flughafen Zürich unterwegs ist:
 
- Spotten ist am Flughafen Zürich erlaubt
- Das abhören von Flugfunkfrequenzen ist in der Schweiz erlaubt
- Immer einen Personalausweis bei sich tragen
- Teilweise liegen die Positionen in Naturschutzgebieten, daher bitte auf die Natur Acht geben
- Ein Objektiv mit einer Brennweite von 70-300mm reicht vollkommen
- Der Flughafen Zürich bietet ein sehr ausgeprägtes öffentliches Verkehrsmittelnetz, daher ist es nur zu empfehlen das Auto einfach einmal abzustellen und der Umwelt eine Freude damit zu machen
 
Tipps für einen Spottingtrip nach Zürich:
 
Nun ein kleiner Vorschlag für einen schönen Spottingausflug an den Zürcher Flughafen:
Die Anreise erfolgt mit dem Zug, am besten bereits um 06:00 Uhr in der Früh.
Als erstes das Parkhaus Nummer 3 aufsuchen, um die ankommenden Langstreckenjets in schönem Licht zu fotografieren. Sobald auf Rwy 14 gewechselt wird, zum Parkhaus Nummer 6 gehen, um ein paar startende Maschinen auf Rwy 28 zu spotten. Hat man dann genug von denn dortigen Starts, nimmt man den Bus Nummer 510 und begibt sich in den Anflug auf Rwy 14. Dort kann man zwischen Position 1 und 2 wählen, je nach dem, aus welcher Perspektive man die Flugzeuge haben möchte. Ich bevorzuge es, beide Positionen einmal besucht zu haben, da diese ohnehin unmittelbar nebeneinander liegen. Gegen 11:00 Uhr begibt man sich am
besten auf den Bus, welcher zurück in Richtung Flughafen fährt und steigt in Rümlang am Bahnhof aus um nun die kommende Heaviewelle vom Heligrill aus zu genießen. Wer ein Fan von Line-up Bildern ist, geht natürlich an den Feuerwehrhügel und verweilt dort über den Mittag. Wenn dann gegen 13:30 Uhr die Heavie Welle vorbei ist, läuft bis zum Nachmittag nicht mehr sehr viel. Während der „Mittagspause“ verlassen lediglich ein paar Jumbolinos und andere kleine Kurzstreckenflugzeuge Zürich. Am Nachmittag kann man sich dann wieder in den Anflug auf Rwy 14 begeben und von dort aus noch mitnehmen was bis zum Abend kommt. Wer nach diesem langen Tag noch nicht genug hat, kann sich mit dem Stativ auf das Parkhaus 6 oder 3 begeben und von dort aus noch etwas nightspotten.
 

 

Wichtige Links:
 
Die offizielle Flughafenseite:

www.flughafen-zuerich.ch

 
 
 
© Sebastian Homann, fliegerweb.com
 

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top