Erstellt am: 22.07.2022, Autor: ps

ACS eröffnet Büro in Gatwick

Bombardier Global 7500

Bombardier Global 7500 (Foto: Bombardier)

Air Charter Service (ACS) eröffnet in London Gatwick ein neues Büro und unterstreicht damit die eingeschlagene Wachstumsstrategie.

Air Charter Service hat in Gatwick ein neues Büro eröffnet. Nach Aussage des weltweit größten Spezialisten für Flugzeug-Charter ist der zusätzliche Standort Teil der ehrgeizigen Wachstumsstrategie des Unternehmens.

Justin Bowman, CEO von ACS, sagte anlässlich der Eröffnung: „In unserem Geschäft geht es um zwei Dinge: Zum einen muss man seine Kunden kennen und die Beziehung zu ihnen pflegen. Zum anderen muss man talentiertes Personal ans Unternehmen binden, das den Kunden einen exzellenten Service bietet und die jeweils beste Lösung für sie findet. Wir sind davon überzeugt, dass uns der neue Standort in Gatwick in bei beiden Aufgaben weiterhelfen wird.“

„Seit unserer Gründung im Jahr 1990 sind wir im Südwesten von London, im Borough Kingston, zuhause. Dieser Standort ist wie für uns geschaffen, denn von dort erreicht man schnell die City, zudem befinden sich mit Farnborough und Heathrow zwei für die Luftfahrt bedeutende Orte in der Nähe. Die Lage unserer Unternehmenszentrale erlaubt es, Kunden und Zulieferer schnell zu besuchen. Bei der Ausbildung neuer Kollegen sind wir höchstens in der Anzahl an Mitarbeitern eingeschränkt, die wir gleichzeitig dort schulen können.“

„In den vergangenen 30 Jahren durchliefen hunderte tüchtige Kollegen unser Trainingsprogramm. An dieser Strategie wird sich auch nichts verändern, denn sie ist ausschlaggebend für unseren Erfolg. Darüber hinaus ist es uns in den vergangenen Jahren gelungen, Profis mit viel Erfahrung für uns zu gewinnen. Wir pflegen unsere Unternehmenskultur und stehen neuen Ideen sehr offen gegenüber. Dazu motivieren wir unsere Mitarbeiter, Vorschläge einzubringen – ganz gleich, ob es sich um ein neues Produkt oder eben auch um einen neuen Standort handelt. Es ist unser Anliegen, jedem bei ACS unsere Werte zu vermitteln, etwa, dass der Kunde stets an erster Stelle steht. Neben der Art und Weise, wie ACS die Dinge anpackt, treten wir aber selbstverständlich auch alternativen Ansätzen und Ideen mit Offenheit gegenüber.“

„Bei der Planung der kommenden fünf Jahre ist es uns nun bewusst geworden, dass wir uns das Leben unnötig schwer machen, wenn wir uns bei der Suche nach potenziellen Mitarbeitern aus der Luftfahrt auf den Westen von London begrenzen und ausschließlich dort neue Broker anstellen und schulen. Neben vielen unserer Kunden und Airline-Partner sind in der Region um Gatwick auch zahlreiche Mitarbeiter mit Luftfahrt-Hintergrund zu finden. Anstatt diese davon zu überzeugen, zu uns zu kommen, haben wir uns dafür entscheiden, dass wir zu ihnen gehen.“

Als CEO wird Alex Sadler, der seit fast zehn Jahren für ACS tätig ist, das neue Büro leiten. Sadler sagte: „Ich kann es kaum erwarten, bis wir hier in Gatwick unser neues Team auf die Beine gestellt haben. Die Zentrale mit ihren fantastischen Kollegen dort werde ich bestimmt vermissen. Allerdings bleiben wir auch in Gatwick der ACS-Familie erhalten, und mit dem neuen Büro ergibt sich eine Fülle von Expansionsmöglichkeiten.“

ACS

FliegerWeb News Sendung 10. Juli 2022

Airbus A321XLR abgehoben

easyJet kauft weitere Airbus Jets

Zweite Beechcraft Denali in der Flugerprobung

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top