Erstellt am: 29.11.2021, Autor: rk

Pilatus stellt PC-7 MKX vor

Pilatus Aircraft PC-7 MKX

Pilatus Aircraft PC-7 MKX (Foto: Pilatus Aircraft Ltd)

Pilatus Aircraft hat an der Dubai Airshow zum ersten Mal die neu überarbeitete PC-7 MKX vorgestellt, dabei handelt es sich um eines der besten Trainingsflugzeuge für Militärpiloten.

Mit einem hochmodernen Glascockpit, smarter Avionik-Software, Verbesserungen im Bereich des Pilotenkomforts und weiteren technischen Innovationen bietet der PC-7 MKX eine intelligente, hochmoderne Plattform für die Grundausbildung von Militärpiloten. Hinzu kommen eine herausragende Robustheit und Zuverlässigkeit sowie tiefe Betriebs- und Unterhaltskosten. Der smarte Basic Trainer ist ab sofort verfügbar, um damit die neue Generation von Flugschülern zu erstklassigen Militärpiloten auszubilden.

Ein hochmodernes Cockpit mit intelligenter Avionik ist das Herzstück des brandneuen PC-7 MKX. Das Cockpit basiert auf einer Drei-Display-Philosophie, welche die neuste Generation von hochauflösenden Anzeigen einsetzt. Die Systeme ermöglichen dem Flugschüler einen einfachen Einstieg in die Welt der modernen Avionik, während er gleichzeitig essentielle fliegerische Fähigkeiten trainieren und dabei auf hervorragende und gutmütige Flugeigenschaften setzen kann. Der PC-7 MKX kann für ein breites Spektrum von Flugzeugbesatzungen eingesetzt werden, was ihn zum idealen «Basic Trainer» für die Grundausbildung von Militärpiloten macht.

Intelligente Technologie auf Knopfdruck

Das intelligente Avionik-Paket bietet ein breites Mass an Möglichkeiten und gestattet maximale Flexibilität für eine Vielzahl von Trainingsmissionen. Dadurch wird sichergestellt, dass der Flugschüler beim Eintritt in die nächste Ausbildungsphase problemlos auf kommende Plattformen umsteigen kann.

Die Avionik des PC-7 MKX beinhaltet eine umfassende Grundkonfiguration mit verschiedenen Zusatzoptionen wie ein «Synthetic Vision System», ein «Traffic Advisory System», ein Autopilot, Cockpitkameras sowie ein «Mission-Debriefing-System».

Das Cockpit verfügt über ein primäres Flugdisplay und multifunktionale Anzeigen die auch über eine «Touch-Funktion» bedient werden können. So wird der Flugschüler so früh wie möglich mit der Technologie vertraut gemacht, die in der nächsthöheren Kategorie von Flugzeugen vorhanden ist. Das primäre Flugdisplay in der Mitte ermöglicht die Auswahl verschiedener Flugmodi, während das rechte und linke Display für die Navigation, die Eingabe von Flugplandaten sowie zur Übersicht über verschiedene Flugzeugsysteme dient. Auch wichtige Warnmeldungen, zum Beispiel der Ausfall von Sub-Systemen, können dort angezeigt werden.

Virtual Reality Tools

Für die bodenbasierte Ausbildung steht ein umfassendes Angebot an Schulungsprodukten zur Verfügung. Von «Virtual Reality Tools», bis hin zum Flugsimulator sind alle Ausbildungsgeräte von neuster Technologie und so konzipiert, dass diese ein integriertes, progressives Lernen ermöglichen. Damit kann die Luftwaffe die Ausbildungszeit optimieren und die Ausbildungskosten pro Pilot markant senken.

Ein äusserst bewährtes Trainingssystem

Die Konstruktion des PC-7 MKX basiert auf einer konventionellen Bauweise für Tragfläche, Rumpf und Leitwerke. Die Primärstruktur besteht aus Aluminium. In Verbindung mit der präzisen Verarbeitung sorgen diese Merkmale für einen einfachen Ersatz von Teilen. Der PC-7 MKX ist ein ausserordentlich bewährtes Schulungsflugzeug, welches auf einer soliden Zertifizierungsgrundlage aufgebaut ist und eine Lebensdauer von mindestens 30 Jahren garantiert.

Erstmals ausgestellt an der Dubai Air Show

Der PC-7 MKX wird anlässlich der Dubai Air Show 2021 ab dem 15. November im statischen Ausstellungsbereich zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert. Termine für Besichtigungen können im Pilatus Pavillon S7 vereinbart werden.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top