Erstellt am: 29.12.2021, Autor: rk

E-2D Hawkeye für Frankreich

French Navy E-2C Hawkeye

French Navy E-2C Hawkeye (Foto: French Navy)

Die französische Marine hat bei Northrop Grumman drei neue Frühwarnflugzeuge vom Typ E-2D Hawkeye bestellt, die neuen Muster werden die älteren E-2C ablösen.

Die neu in Auftrag gegebenen E-2D werden auf dem Flugzeugträger Charles de Gaulle die älteren E-2C ersetzen. Die neuen Muster bieten deutlich bessere Leistungen als die C-Version, welche in Frankreich im Jahre 2003 eingeführt wurde. Das neue AN/APY-9 Radar mit aktiver elektronischer Strahlschwenkung ist mit einer erweiterten Informationsverarbeitungskapazität gekoppelt. Die Avionik an Borde der Hawkeye wurde verglichen mit dem Vorgängermodell umfassend modernisiert, unter anderem mit Touchscreens und leistungsfähigeren Bordcomputern. Zu diesen Neuerungen kommen noch verbesserte Satelliten- und Funkdatenverbindungen dazu.

Die französische Luftfahrt und Elektronikindustrie werden bei diesem Auftrag nicht leer ausgehen, Potez in Aire-sure-l'Adour wird an der Produktion der Flugzeuge zu 2,16 Prozent beteiligt sein. Die Maschinen werden bei Northrop Grumman im Werk St. Augustine, Florida produziert, Northrop Grumman ist Teilhaber von 27,52 Prozent der Arbeiten. Neben den Flugzeugen umfasst der Auftrag auch die Lieferung zahlreicher Ersatzteile, darunter vier Triebwerke, ein Messsystem für die Ausrüstung der elektronischen Kriegsführung (EloKa-Ausrüstung), zwei L-16-Datenkommunikationspakete, vier integrierte Satelliten/INS Navigationssysteme (EGI) und ein Freund-Feind-Erkennungssystem (IFF).

Dieser Auftrag im Wert von 354 Millionen US-Dollar wurde im Grundsatz bereits im Juli 2020 zwischen der französischen Beschaffungsbehörde für Rüstungsgüter DGA und den Vereinigten Staaten von Amerika ausgehandelt.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top