Erstellt am: 29.11.2022, Autor: ps

Lufthansa Cargo fliegt nach Hanoi

Lufthansa Cargo

Lufthansa Cargo Boeing 777 (Foto: Lufthansa Cargo)

Lufthansa Cargo nimmt Frachterflüge nach Hanoi auf und verdoppelt damit Kapazitäten nach Vietnam.

Lufthansa Cargo hat zum Winterflugplan 2022/2023 mit Hanoi eine neue Destination im weltweiten B777F-Streckennetz aufgenommen. Der erste Flug startete in Frankfurt am 2. November. Mit einem Stopp in Mumbai erreichte die Boeing 777F am 3. November Hanoi planmäßig. Lufthansa Cargo fliegt seitdem zwei Mal wöchentlich Hanoi an. Mit Blick auf die bereits bestehenden zwei wöchentlichen Flüge nach Ho-Chi-Minh-Stadt verdoppelt die Frachtairline damit ihre Kapazitäten nach Vietnam und verbindet als einzige am Markt die Hauptstadt Hanoi mit Frankfurt. Am größten Drehkreuz in Deutschland ergeben sich für Kunden zahlreiche weitere Verbindungen per Flugzeug und Road Feeder Services innerhalb von Europa und des erweiterten globalen Streckennetzes.

Anlässlich der Stationseröffnung in Hanoi haben Vertreter des Lufthansa Cargo Managements heute vor Ort lokale Medienvertreter und Kunden geladen, um das Ereignis im Rahmen eines Austauschs zu feiern. Sowohl Ho-Chi-Minh-Stadt als größte Stadt des Landes und Wirtschaftszentrum im Süden, als auch die Hauptstadt Hanoi im Norden zeichnen sich durch ein bemerkenswertes Wirtschaftswachstum in den vergangenen Jahren aus. Als Produktionsstandort hat Vietnam signifikant an Bedeutung gewonnen und verzeichnet ein hohes Exportvolumen, darunter auch nach Europa. Dementsprechend hoch ist die Nachfrage nach Luftfrachttransporten. Insbesondere Elektronik, Automobilteile und Kleidung gehören zu den meistgeflogenen Gütern aus Hanoi. Mit zusätzlichen Hauptdeckkapazitäten nach Europa bietet Lufthansa Cargo ihren Kunden mit den Frachterverbindungen attraktive Transportlösungen an und unterstützt den Standort Hanoi bei der weiteren Entwicklung zum Cargo-Hub. Die insgesamt vier wöchentlichen Frachterflüge von und nach Vietnam ergeben eine regelmäßige Frachtkapazität von 250 Tonnen pro Woche.

Alle Frachterverbindungen nach Vietnam werden von AeroLogic mit Flugzeugen des Typs Boeing 777F durchgeführt. AeroLogic ist seit 2007 ein Joint Venture zwischen DHL Express und Lufthansa Cargo. Die Langstreckenflotte von Lufthansa Cargo besteht aus insgesamt 16 Boeing 777F-Flugzeugen. Fünf dieser Flugzeuge werden von AeroLogic gechartert. Die Flüge operieren alle unter einer Lufthansa-Flugnummer. Jedes Flugzeug verfügt über bis zu 103 Tonnen Frachtkapazität, verteilt auf 27 Containerpositionen im Hauptdeck und zehn Standard-Paletten im unteren Deck, und hat eine Reichweite von 9.045 km.

Die Boeing 777F gehört zu den modernsten und effizientesten Frachtern mit der besten Umweltbilanz. Lufthansa Cargo strebt wie die Lufthansa Group bis 2030 eine Halbierung der Netto-CO2-Emissionen im Vergleich zu 2019 sowie eine neutrale CO2-Bilanz bis 2050 an. Im Rahmen dessen investiert Lufthansa Cargo in die Erneuerung und Optimierung ihrer Flotte und setzt diese effizient auf Strecken ein – sowohl treibstoffsparend, als auch teilweise betrieben durch nachhaltige Flugkraftstoffe anstelle von fossilem Kerosin.

„Mit unserer Frachterverbindung nach Ho-Chi-Minh-Stadt sind wir dem vietnamesischen Markt bereits seit 2015 eng verbunden. Mit unserer Stationseröffnung in Hanoi im Norden des Landes und damit in vorteilhafter Lage zur Wirtschaftsstraße nach Nord- und Südostasien ergänzen wir unser Transportangebot für unsere Kunden ideal um eine weitere Direktverbindung nach Frankfurt und damit auch in die europäischen und globalen Märkte, die wir anbinden. Unser Streckennetz wächst um Frequenzen und Ziele zu stark nachgefragten Routen, darunter nach Hanoi, Seoul oder Hong Kong. Wir freuen uns, dass wir unser hochwertiges Dienstleistungsangebot für unsere Kunden erweitern, indem wir Volkswirtschaften miteinander verbinden“, hebt Ashwin Bhat, Chief Commercial Officer bei Lufthansa Cargo, hervor.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top