Erstellt am: 09.05.2022, Autor: ps

Delta fliegt wieder von München nach Detroit

Delta Air Lines Boeing 767-300ER

Delta Air Lines Boeing 767-300ER (Foto: Delta Air Lines)

Delta Air Lines fliegt seit dem 6. Mai 2022 wieder Nonstop von München nach Detroit, damit ergänzt Delta die bereits bestehende Verbindung zwischen München und Atlanta.

Von den US-Drehkreuzen aus können Delta-Kunden mehr als 140 Ziele in den Vereinigten Staaten ansteuern und gleichzeitig eröffnet sich amerikanischen Touristen ein unkomplizierter Weg nach Bayern.

„Die Verbindungen zwischen Deutschland und den USA sind sehr gut, und wir verzeichnen eine starke Nachfrage nach unseren Flügen, da unsere Kunden wieder reisen“, so Nicolas Ferri, Deltas Vice President für Europa, den Nahen Osten, Afrika und Indien. „Mit unserem Nonstop-Service, der neue Produkte und Erlebnisse an Bord mit sich bringt, bietet Delta etwas für alle Kunden, die nach oder von Deutschland aus fliegen, und wir freuen uns darauf, zur weiteren Erholung der Wirtschaft und der Tourismusindustrie des Landes beizutragen.“

Vor der Pandemie besuchten nach Angaben der U.S. Travel Association jedes Jahr mehr als 70 Millionen Menschen die USA, darunter etwa zwei Millionen aus Deutschland. Was die Handelsbeziehungen betrifft, so berichtet das Observatory of Economic Complexity (OEC), dass von den Autos, die Deutschland jedes Jahr im Wert von 123 Milliarden US-Dollar exportiert, die USA mit einem Wert von 15,1 Milliarden US-Dollar das zweitgrößte Ziel sind.

Mehr Flüge, mehr Ziele

Deltas Flüge von München nach Detroit werden mit Flugzeugen vom Typ Airbus A330-200 durchgeführt, während die Verbindung von München nach Atlanta mit Flugzeugen vom Typ Airbus Boeing 767-400 bedient wird. Alle Flüge zwischen Deutschland und den USA werden in Zusammenarbeit mit Deltas Joint-Venture-Partnern Air France, KLM und Virgin Atlantic durchgeführt.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top