Autor: rk

Piper PA-28R-201 Arrow III

Piper PA-28R-201 Arrow III

Piper PA-28R-201 Arrow III (Foto: Avia Press)


Geschichte der Piper PA-28R-201 Arrow III

Das Ursprungsmodell der Piper PA-28R-201 Arrow III ist die Piper PA-28 Cherokee, welche seit dem Jahr 1961 auf dem Markt ist und das Grundmodell für die ganze PA-28 Baureihe ist. Die Piper PA-28R Arrow III ist wiederum eine Weiterentwicklung aus der Piper Cherokee Arrow, diese verfügte zum ersten Mal über ein einziehbares Fahrwerk. Die Piper Cherokee Arrow kam 1967 auf den Markt, abgelöst wurde sie 1972 durch die Piper Arrow II. Die Piper PA-28 Arrow III hat am 2. November 1977 die US-amerikanische Musterberechtigung erhalten und liess sich als Reiseflugzeug für vier Personen gut am Markt etablieren. Auch als komplexeres Schulflugzeug mit Verstellpropeller und Einziehfahrwerk wurde die neue Arrow III von vielen Flugschulen eingesetzt. Die Piper Arrow III wurde nach nur zwei Jahren bereits im Jahr 1979 von der Piper Arrow IV abgelöst.

Hauptkonstruktionsmerkmale der Piper PA-28R-201 Arrow III

Bei der PA-28R Arrow III handelt es sich um einen Tiefdecker in Ganzmetallbauweise. Bei dem Leitwerk setzt Piper auf eine tiefliegende Höhenflosse und herkömmliche Seitenflosse abschliessend am Hinterrumpf. Bei dem Höhenruder hat Piper ein Pendelruder mit Trimmflächen eingebaut. Das Seitenleitwerk verfügt ebenfalls über eine trimmbaren Ruderflächen. Das Höhen- und Seitenruder wird ebenfalls mechanisch gelenkt. Das einziehbare Fahrwerk besteht aus einem steuerbaren Bugrad und einem Hauptfahrwerk, dieses ist mit hydraulischen Scheibenbremsen ausgerüstet. Das Fahrwerk lässt sich über Hydraulikdruck ein- und ausfahren. Der Rumpf ist konventionell mit Spanten und Längsträgern aus Leichtmetall aufgebaut und mit Aluminium beplankt. Als Motor hat sich Piper für den 200 PS starken Vierzylinder Boxermotor Lycoming IO-360-C1C6 entschieden. Die Piper Arrow III bietet in einer komfortablen Kabine neben dem Piloten Platz für drei Passagiere. Hinter den beiden Hintersitzen ist ein geräumiger Gepäckraum angeordnet, dieser kann von der Kabine aus erreicht werden und verfügt auch über eine eigene Aussentür. Die Eingangstür für die Kabine befindet sich auf der rechten Seite über dem Flügel. Der Flügel ist leicht trapezförmig aufgebaut, beim Übergang zum Rumpf hin wird das Trapez vergrößert. Die beiden Flügelhälften beherbergen je einen Treibstofftank mit einem Fassungsvermögen von 77 US-Gallonen. An der Flügelendleiste sind die Landeklappen und Querruder anscharniert, beide Steuerflächen werden mechanisch betätigt.

Flugleistungen der Piper PA-28R-201 Arrow III

Die Piper Arrow III ist ein gutes Reiseflugzeug für bis zu vier Personen. Mit vollem Treibstofftank und zwei Personen kann man auf einer Reiseflughöhe von 6.000 Fuß mit einer Leistung von 75 Prozent bei einer Fluggeschwindigkeit von 280 km/h in einer Flugzeit von vier Stunden Reichweiten von bis zu 1.100 Kilometern erreichen. Nach der Landung hat man nach einem solchen Flug noch genügend Treibstoff an Bord, um die gesetzlichen Reserven sicher abgedeckt zu haben. Wenn man mit noch tieferen Leistungseinstellungen fliegt und dadurch kleinere Geschwindigkeiten in Kauf nimmt, kann man auf einer Höhe von 6.000 Fuß Reichweiten von mehr als 1.400 Kilometer erreichen. Die Instrumentierung der Piper Arrow III lässt Instrumentenflug (IFR) zu und verfügt über die herkömmlichen Instrumente und Navigationsgeräte, die für IFR Flüge vorgeschrieben sind. Bei bekannten Vereisungsbedingungen darf man die Arrow nicht fliegen. Die Piper Arrow III wurde mit einem einfachen Autopiloten ausgeliefert, dieser kann auf den Kurs aufgeschaltet werden, die Höhe kann der Autopilot nicht selbständig halten. Für längere Flüge ist der Autopilot ausreichend und kann den Piloten beim Steuern der Maschine gut unterstützen. Viele Flugschulen benutzen die Piper Arrow III für die fortgeschrittenen Schulung auf Flugzeuge mit Einziehfahrwerk und Verstellpropeller, auch für die Instrumentenflugausbildung wird die Arrow häufig verwendet.

Technische Daten: Piper PA-28R Arrow III

Land: USA
Verwendung: Einmotoriges Reiseflugzeug oder Schulflugzeug

Motor: 4 Zylinder Boxermotor Lycoming IO-360-C1C6
Leistung: 200 PS (Drehzahl 2700 RPM)
Dreiblatt-Verstell-Propeller von Mc Cauley oder Hartzell
Propellerdurchmesser: 1,85 bis 1,88 Meter, (73 bis 74 Inch)

Besatzung: 1 bis 2 Piloten
Passagiere: 2 bis 3

Erstflug: 1976

Abmessungen

Spannweite: 10,80 Meter, 35,4 Fuß

Länge: 7,52 Meter, 24,7 Fuß

Höhe: 2,39 Meter, 7,9 Fuß

Flügelfläche: 15,8 m² 170 Quadrat Fuß

Radstand: 2,40 Meter

Spurweite: 3,2 Meter

Gewichte

Leergewicht: 731 kg, 1.612 Lb

Maximales Start- Landegewicht: 1.247 kg, 2.750 Lb

Maximale Nutzlast: 521 kg, 1.148 lb

Gewicht Gepäckraum: 90 kg, 200 Lb

Maximaler Treibstoff: 291 Liter, 77 US-Gallonen

Treibstoff ausfliegbar: 272 Liter, 72 US-Gallonen

Oil-Vorrat: 7,5 Liter, 8 US-quarts

Flugleistungen

Anfangssteigrate: 1.200 Fuß pro Minute

Steigrate: 831 Fuß pro Minute

Maximale Geschwindigkeit: 338 km/h, 183 Knoten

Reisefluggeschwindigkeit: 270 km/h, 146 Knoten

Abreißgeschwindigkeit Klappen 0 Grad Fahrwerk eigefahren: 112 km/h, 60 Knoten

Abreißgeschwindigkeit Klappen 40 Grad Fahrwerk ausgefahren: 101 km/h, 55 Knoten

Maximale Reiseflughöhe: 4.574 Meter, 15.000 Fuß

Dienstgipfelhöhe: 5.000 Meter, 16.404 Fuß

Reichweite mit 4 Insassen: 1.290 km, 697 NM

Maximale Reichweite: 1.800 km, 972 NM (77 US-Gallonen)

Startrollstrecke: 312 Meter, 1.025 Fuß

Startstrecke über 50 Fuß: 488 Meter, 1.600 Fuß

Landerollstrecke: 188 Meter, 615 Fuß

Landestrecke über 50 Fuß: 465 Meter, 1.525 Fuß

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top