Autor: rk

Convair CV-880

Convair CV-880
Der Run der Fluggesellschaften auf die Jets Boeing 707 und Douglas DC-8 veranlasste Convair sich ab 1955 intensiv mit der Konzeption eines ebenfalls vierstrahligen Düsenverkehrsflugzeuges zu beschäftigen. Allerdings sollte die Maschine kleiner und leichter als die Konkurrenten sein und über eine Reichweite verfügen, welche inneramerikanische Flüge möglich machte, also ca. 5000 km. Der Entwurf erhielt die Bezeichnung Modell 22 ?Skylark? und die Entwicklung wurde im März 1956 öffentlich bekannt gegeben. Als Erstkäufer wurden Delta Air Lines mit 10 Maschinen und TWA mit 30 Maschinen genannt. Während der Entwicklung taufte man das Muster auf ?Golden Arrow? um und beschäftigte sich ernsthaft mit der Aufbringung einer goldfarbenen Lackierung oder Beschichtung der Außenhaut.
Als sich dieses Vorhaben zerschlug, nannte man das Verkehrsflugzeug in Convair 600 um, weil sie mit 600 mph (965 km/h) fliegen sollte. Diese Bezeichnung gefiel den Erstkunden wiederum nicht. Daher rechnete man die 600 mph in 880 Fuß pro Sekunde um und so entstand die endgültige Bezeichnung Convair CV-880.
CV-880 M (Modell 31) der TWA (Archiv: Eberhard Kranz)
Auslegung der Convair CV-880
Die allgemeine Auslegung deckte sich mit derjenigen der Boeing 707, denn die Convair sollte ein Tiefdecker mit einer Flügelpfeilung von 35° und Doppelspaltklappen, einem entsprechend gepfeiltem konventionellen Leitwerk und Bugradfahrwerk sein. Das Bugfahrwerk sollte über zwei Räder und das Hauptfahrwerk, welches seitlich in die Flügelwurzel eingezogen wurde, über je vier Räder verfügen. Der Rumpf war sehr schlank gehalten und ließ nur eine Sitzeinrichtung mit Fünferquerreihen zu, was sich später als die Achillesferse erweisen sollte. Als Triebwerk sah man vier General Electric CJ805-3B mit verstellbaren Statorschaufeln und einer Leistung von 4530kp Schub vor, das von dem bewährten J79, das unter anderem die F-104 ?Starfighter? antrieb, abgeleitet worden war. Bei der Sitzkapazität war man für den Entwurf der Maschine von 100 Personen ausgegangen.
CV-880 Modell 22 der Delta Air Lines (Archiv: Eberhard Kranz)
Erstflug und Betrieb der Convair CV-880
Der Erstflug erfolgte am 27. Januar 1959 und verlief problemlos. Allerdings war die Maschine bedeutend schwerer geworden als ursprünglich geplant und zwar um fast 9000 kg. Die Musterzulassung lag am 1. Mai 1960 vor und genau 14 Tage später nahm Delta den Linienbetrieb mit der CV-880 auf. Die 880 war ein äußerst attraktives Flugzeug, gut durchkonstruiert und bei den Besatzungen beliebt. Nur war es mit seiner geringeren Transportkapazität nach dem Erscheinen der Boeing 720, der Mittelstreckenversion der 707, praktisch nicht mehr verkäuflich, so dass die ursprünglich geplanten Verkaufzahlen von 600 - 650 Maschinen reine Utopie wurden. Auch eine groß angelegte Werbekampagne in Europa blieb ohne Erfolg.
Nach nur 48 Maschinen wurde die Produktion gestoppt. Die überarbeitete Version Modell 31, als Convair CV-880M, mit höherer Treibstoffkapazität für Interkontinentalflüge wurde in die Fertigung gegeben. Aber die begrenzte Sitzplatzkapazität schreckte die potentiellen Kunden ab und nach nur 17 gefertigten Exemplaren stellte man die Produktion ein.
Sonstiges zur Convair CV-880
Die wohl bekannteste Maschine ist die ?Lisa Marie?, das ehemalige Privatflugzeug von Elvis Presley, welches heute noch in Graceland zu besichtigen ist.
Am 15. Juni 1972 explodierte
die VR-HFZ der Cathy Pacific auf dem Flug von Bangkok nach Hongkong, nach einem Bombenattentat über dem Dschungel von Vietnam. Alle 81 an Bord befindlichen Personen kamen dabei ums Leben.
Convair UC-880 (Foto: NASA)
Technische Daten: Convair CV-880
Land: USA
Verwendung: Mittelstreckenverkehrsflugzeug
Triebwerk: 4 x General Electric CJ805-3 mit 4530kp Standschub und 5.080kp in 3000m Höhe (CV-880 Modell 22)
4 x General Electric CJ805-3B mit 4.860 kp Standschub und 5.285 kp in 3000m Höhe (CV-880M)
Besatzung: 3 Mann, Kabine 3 bis 5
Nutzlast: 110 Passagiere oder 10.500 kg Fracht
Länge: 39,42m
Höhe: 11,07m
Flügelfläche: 189,34 m²
Leermasse: 44.685 kg
Startmasse: 83.690 kg (CV-880 Modell 22) 87.410 kg (CV-880M)
Höchstgeschwindigkeit: 980 km/h
Reisegeschwindigkeit: 886 km/h
Gipfelhöhe: 11.500 m
Reichweite: mit maximaler Nutzlast 5.150km
Maximale Reichweite: 6.100 km
Maximales Tankvolumen: 47.445 Liter (mit zentralen Zusatztank)
Text: Eberhard Kranz

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top