Autor: rk

London City Airport

Heute steht die Einweisung auf den London City Airport und Lugano auf dem Schulungsprogramm, eine Kostprobe für die Short Field Operation bekamen wir bereits am Vortag auf dem Flugplatz von La Mole. Take Off auf der Westpiste 28 mit einem ersten V1 Cut, „positive rate of climb, Gear up“ gerade aus fliegen und nach 1,5 Nautischen Meilen nach rechts drehen, um den Radial 081 Grad vom London VOR zu interceptieren. Bei 1.500 Fuss fahren wir die Klappen ein und steigen auf 3.000 Fuss. Nach dem Erreichen von 3.000 Fuss gehen wir in die Checkliste und hauchen dem Triebwerk wieder neues Leben ein, damit wir einen ersten Anflug auf die Piste 28 fliegen können.

After Departure London City Airport Runway 28

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei dem Steep Approach auf den London City Airport konfiguriert man das Flugzeug bevor der Gleitweg einläuft voll in die Landekonfiguration, beim Einlaufen der Gleitweganzeige fährt man dann noch die Luftbremse aus und erhöht gleichzeitig die Triebwerkleistung. Den Steep Approach (Steilanflug) fliege ich mit dem Autopiloten, bei zwei Meilen machen wir den Stabilized Final Check und bei 300 Fuss schalte ich den Autopiloten aus, um ein Gefühl für die Maschine zu erhalten. Die Landung ist mit der Citation selbst auf kürzesten Pisten absolut problemlos zu meistern, die Maschine kommt mit sehr kurzen Pisten aus, aber auch hier muss beim Durchfliegen des Gates alles stimmen. Ich bremse die Citation ab, drehe um und rolle erneut in Startposition auf der Piste 28.

London City Airport Runway 28 Short Final

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diesmal erfolgt ein ganz normaler Take Off, wir steigen auf 3.000 Fuss und werden durch den Fluglehrer mit Radarführung auf das Instrumentenlandesystem der Ostpiste geführt, damit wir auch diesen Anflug unter normalen Bedingungen einmal abgeflogen haben. Auch auf der 10 erfolgt ein Kurzlandung, wir rollen aus und linieren für einen weiteren Startlauf auf der Westpiste auf. „Trainer One, Wind 240 degrees 25 Knots gusting up to 35 Knots, you are cleared for Take Off“, nach dem Abheben erwarte ich eine Windscherung, die glücklicherweise ausblieb, dafür schüttelte und rüttelte das Flugzeug bis zum Minimum im Endanflug auf die Piste 28, bei der Entscheidungshöhe sehen wir natürlich wieder nichts und starten durch, schon wieder keine Windshear, dafür wechselt der Wind auf Südosten. Die Checklisten sind rasch abgearbeitet und schon sind wir für den nächsten Anflug bereit. „Wind 140 degrees 20 Knots gusting up to 30 Knots, Trainer One you are cleared to land runway 10“, gibt uns die virtuelle Flugsicherung durch. Ich bin erstaunt wie kurz und päzise man die Citation bei diesem ruppigen Querwind landen kann, ausrollen und after Landing Cecklist, vor dem Lugano Teil geht es jetzt in die erste Kaffeepause.

London City Airport Runway 10 Short Final

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In der nächsten Lektion sind wir gespannt, ob es die Citation nach dem Triebwerkausfall bei V1 über die Berge schaffen wird.
 
Blog: Robert Kühni
 
Bilder: Real Approaches London City Airport.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top