Erstellt am: 09.08.2021, Autor: rk

Bombardier Challenger abgestürzt

Bombardier Challenger 605 Absturzmaschine

Bombardier Challenger 605 Absturzmaschine Truckee Airport (Foto: Aircraft.com)

Ein Bombardier Challenger 605 Geschäftsreisejet ist am 26. Juli 2021 im Anflug auf den Truckee Airport in Kalifornien abgestürzt, dabei kamen alle sechs Insassen ums Leben.


Der Geschäftsreisejet vom Typ Bombardier CL-600-2B16 Challenger 605 startete am Mittag, den 26. Juli 2021, auf dem Coeur D'Alene Airport (COE/KCOE) im Bundesstaat Idaho in Richtung Truckee Airport (TKF/KTRK) in Kalifornien. An Bord befanden sich neben den beiden Piloten 4 Fluggäste. Die Piloten flogen einen satellitengestützten Anflug auf die Landebahn 20 (RNAV GPS RWY 20 Approach) und verlangten nach dem Überfliegen des Endanflugpunktes LUMMO einen Sichtanflug auf die längere Piste 11. Sie flogen anschließend einen Sichtanflug (Circling Approach) auf die Landebahn 11 und stürzten während diesem Verfahren aus noch nicht bekannten Gründen im Endanflug über einem Golfplatz ab. Das Absturzflugzeug brannte komplett aus, alle sechs Insassen wurden bei dem Unfall getötet.

Das Flugzeug

Bei dem Unfallflugzeug handelt es sich um einen Geschäftsreisejet vom Typ Bombardier CL-600-2B16 Challenger 605. Die Maschine war in den USA auf die Kennung N605TR zugelassen und hat die Baunummer MSN 5715. Der zweistrahlige Business Jet von Bombardier wurde im Jahr 2008 in Verkehr gesetzt. Das Flugzeug wurde bei dem Unfall vollständig zerstört.

Das Wetter

Das Wetter war zu dem Unfallzeitpunkt gut.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top