Erstellt am: 18.04.2019, Autor: rk

Boeing mit Milliardenauftrag für B-1B und B-52

CF-18 Hornet meets B-52H

CF-18 Hornet meets B-52H (Foto: Canadian Forces)

Der US-amerikanische Flugzeugbauer kann sich über einen neuen Milliardenauftrag für den Werterhalt der B-1B und B-52 Bomber freuen.

Das US-amerikanische Verteidigungsministerium hat Boeing mit der Modernisierung und dem Werterhalt der strategischen B-1B Lancer und B-52 Stratofortress Bomberflotte beauftragt. Laut einer Pflichtmeldung des Pentagons hat der neue Auftrag einen Wert von 14,3 Milliarden US Dollar. Dabei geht es um 76 Boeing B-52H und 62 Rockwell B-1B Bomber. Die Rockwell B-1B Lancer wurden von Boeing im Jahr 1996 ins Portfolio übernommen, die B-52 wurden durch Boeing zwischen 1952 und 1962 in Wichita gebaut.

Im Rahmen des Modernisierungs- und Werterhaltungsprogramms werden die Waffensysteme der beiden Bomber überarbeitet. Außerdem sollen Systeme in die Flugzeuge nachgerüstet werden, die die Überlebensfähigkeit verbessern. Der neu erteilte Auftrag hat eine Laufzeit von zehn Jahren und wird von Boeing in einem Werk in Oklahoma City durchgeführt.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top