Erstellt am: 15.03.2019, Autor: rk

TBM 930 absolviert Rekordflug

DAHER TBM 930 Rekordflug

DAHER TBM 930 Rekordflug New York Paris die beiden Piloten Phil Bozek und Dierk Reuter (Foto: Daher)

Zwei Piloten schafften mit einer DAHER TBM 930 einen neuen Geschwindigkeitsrekord zwischen New York und Paris.

Nach 34 Jahren konnte der bestehende Geschwindigkeitsrekord für Turboprops unter einem Gewicht von 6.000 Kilogramm zwischen den beiden Städtepaaren gebrochen werden. Die beiden US-amerikanischen Piloten schafften die 5.820 Kilometer lange Nonstop Strecke in einer Zeit von 8 Stunden und 38 Minuten, was einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 674 km/h (364 Knoten) entspricht. Die beiden Piloten Dierk Reuter und Phil Bozek konnten damit den Rekordflug von Chuck Yeager aus dem Jahre 1985 unterbieten. Damals wurde dieser Streckenrekord mit einer zweimotorigen Piper Cheyenne 400LS aufgestellt, Chuck Yeager brauchte dazu 9 Stunden und 26 Minuten. Die Piper Cheyenne war damals mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 602 km/h (325,2 Knoten) unterwegs.

Die beiden Rekordpiloten sind mit der TBM 930 mit dem Kennzeichen N444CD in der Nacht vom 9. März 2019 um 00:02 Uhr Ortszeit auf dem Westchester County Airport (KHPN) nördlich von New York gestartet und 8 Stunden und 38 Minuten später um14:38 Uhr auf dem Flughafen Le Bourget (LFPB) bei Paris gelandet. Bei einer Langstreckengeschwindigkeit von 252 Knoten schafft es eine normale TBM 930 maximal auf eine Reichweite von 3.304 Kilometer, die TBM 930 der beiden Amerikaner musste also mit einem Zusatztank ausgerüstet werden, um es von New York nach Paris zu schaffen.

Die TBM wurde mit einem zusätzlichen Tank in der Kabine nachgerüstet, dieser hat ein Fassungsvermögen von 300 US Gallonen und macht Flüge von mehr als 10 Stunden möglich. Die US-amerikanische Luftfahrtbehörde FAA stellte für das Rekordflugzeug eine Sondergenehmigung für einen Start mit einem maximalen Gewicht von 4.300 Kilogramm aus, das ist rund eine Tonne mehr als die TBM 930 normalerweise wiegen darf.

Während dem Rekordflug hat die Maschine 520 US Gallonen Kerosin verbraucht, nach der Landung in Le Bourget hatte die TBM 930 noch immer 80 US Gallonen Sprit an Bord, genug um einen Ausweichflugplatz ansteuern zu können. Ein starker Rückenwind hat diesen Rekordflug entscheidend begünstigt, die normale Höchstgeschwindigkeit einer TBM 930 liegt bei 330 Knoten.

Die beiden Rekordpiloten wurden in Le Bourget von Didier Kayat, dem Hauptgeschäftsführer von Daher empfangen, der ihnen zu ihrer Leistung gratulierte. Der 58 jährige Reuter und sein 31 jähriger Fliegerkollege Bezok sind beides erfahrene Piloten mit 4.500 beziehungsweise 3.400 Flugstunden im Flugbuch. Dieser Rekordflug stellt jedoch ein Highlight in ihrer fliegerischen Karriere dar.

Lexikon Eintrag zu der DAHER TBM 910/930

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top