Erstellt am: 26.11.2018, Autor: rk

Zweites Gripen E Testflugzeug abgehoben

Saab Gripe E zweiter Prototyp

Saab Gripen E zweiter Prototyp Erstflug (Foto: Saab)

Am 26. November absolvierte Saab erfolgreich den ersten Flug des zweiten Testflugzeugs Gripen E.

Das zweite Testflugzeug des Typs Gripen E (39-9) startete um 09.50h am 26.  November 2018 zu seinem Erstflug. Der Testflug wurde vom Saab-Flugplatz in Linköping (Schweden) aus durchgeführt. Der Saab Testpilot war Robin Nordlander.

„Einige Leute meinen, Testpilot zu sein, sei der aufregendste Job der Welt, was auch stimmt. Den Gripen E zu fliegen bedeutet, dass man auch bei einem solchen Erstflug nicht ins Schwitzen kommt. Der Flug verlief absolut reibungslos und war für den Piloten ein wahres Vergnügen. Ich freue mich darauf, das neue Testflugzeug wieder in die Luft zu bringen und bald die neuen Systeme auf Herz und Nieren zu prüfen“, sagt Robin Nordlander, Experimental Test Pilot von Saab.

Während des 33-minütigen Fluges führte der Pilot eine Reihe von Aktionen durch, um die Flugeigenschaften und verschiedene Testkriterien wie zum Beispiel Software, Life-Support-System und Funksystem) zu validieren.

„Es ist sehr befriedigend zu sehen, wie das zweite Gripen-E-Flugzeug wie geplant in das Flugtestprogramm aufgenommen wird. Mit diesem neuen Flugzeug können wir die Test Aktivitäten ausbauen, indem wir mehr Funktionen mit den On-Board-Systemen testen. Mit den zwei Testflugzeugen erhöhen wir die Gangart der Tests insgesamt. Das Programm zeigt weiterhin gute Fortschritte und stösst auf  grosses Interesse bei unseren Kunden, die mehr über die Fähigkeiten erfahren möchten, die Gripen E seinen Piloten bieten wird “, sagt Jonas Hjelm, Leiter des Saab-Geschäftsbereichs Aeronautics.

Die nächste Phase des Testprogramms für Gripen 39-9 ist das Testen der taktischen Systeme und Sensoren.

Saab

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top