Erstellt am: 15.10.2020, Autor: rk

Keine Erholung in Wien

Flughafen Wien

Flughafen Wien (Foto: Flughafen Wien)

Wegen der Corona Krise benutzten den Flughafen Wien im September 2020 lediglich 562 tausend Passagiere, im Vorjahresseptember waren es fünfmal mehr.

Die Passagierzahlen entwickeln sich nach den Sommermonaten wieder leicht rückläufig: Im September 2020 lag das Passagieraufkommen der Flughafen-Wien-Gruppe (Flughafen Wien, Malta Airport und Flughafen Kosice) mit 702.984 Reisenden um 81,5% unter den Zahlen vom September 2019. Der Standort Flughafen Wien verzeichnete dabei einen Rückgang um 81,1% auf 562.247 Reisende. Kumuliert von Jänner bis September 2020 ging das Passagieraufkommen am Standort Flughafen Wien um 70,7% auf 7.026.879 Reisende zurück.

September 2020 am Standort Flughafen Wien: Minus 81,1% bei Passagieren

Am Standort Flughafen Wien sank das Passagieraufkommen im September 2020 um 81,1% gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres auf 562.247 Reisende. Die Zahl der Lokalpassagiere nahm um 79,8% ab, die Zahl der Transferpassagiere ging um 85,2% zurück. Die Flugbewegungen verzeichneten im September 2020 ein Minus von 61,4%. Beim Frachtaufkommen gab es ein Minus von 27,1% im Vergleich zum September des Vorjahres.

Das Passagieraufkommen am Flughafen Wien nach Westeuropa sank im September 2020 um 78,3%, nach Osteuropa um 85,1%. Das Passagieraufkommen nach Nordamerika ging um 91,3% zurück und Afrika verzeichnete ein Minus von 91,5%. In den Nahen und Mittleren Osten sank das Passagieraufkommen um 92,3%. Das Passagieraufkommen in den Fernen Osten ging im September 2020 um 98,1% zurück.

Am Flughafen Malta ging das Passagieraufkommen im September 2020 um 83,1% zurück und der Flughafen Kosice verzeichnete einen Passagierrückgang um 81,0%.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top