Erstellt am: 12.02.2020, Autor: ps

Hawaiian kann Gewinn halten

Hawaiian Airbus A330

Hawaiian Airbus A330 (Foto: Hawaiian)

Die Fluggesellschaft Hawaiian Airlines konnte im Geschäftsjahr 2019 einen Nettogewinn von 224 Millionen US-Dollar erwirtschaften, das ist praktisch gleich viel wie im Vorjahr.

Der Umsatz ist um 0,2 Prozent auf 2,832 Milliarden US-Dollar ganz leicht zurückgegangen. Die Kosten verbilligten sich um 0,7 Prozent auf 2,504 Milliarden US-Dollar. Den Betriebsgewinn gibt Hawaiian Airlines mit 327,368 Millionen US-Dollar an, das waren 4,2 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Treibstoffkosten haben sich verglichen mit dem Vorjahr um 9,5 Prozent auf 542 Millionen US-Dollar verbilligt.

Im vierten Quartal 2019 erreichte der Umsatz 708 Millionen US-Dollar, das entspricht einem Plus von 1,5 Prozent. Den Betriebsgewinn gibt Hawaiian für das vierte Quartal mit 69,284 Millionen US-Dollar an, praktisch gleich viel wie im vierten Quartal des Vorjahres.

Im Berichtsjahr 2019 konnte Hawaiis Fluggesellschaft 11,737 Millionen Fluggäste an Bord ihrer Flugzeuge begrüßen, gegenüber dem Vorjahr entspricht dies einem leichten Rückgang von 0,8 Prozent. Das Angebot erreichte im letzten Betriebsjahr 20,568 Milliarden Sitzplatzmeilen, Plus zwei Prozent. Machgefragt wurden insgesamt 17,809 Milliarden Sitzplatzmeilen, was einem Anstieg von 3,5 Prozent entspricht. Die Flugzeuge waren zu 86,6 Prozent ausgelastet, 1,3 Prozentpunkte besser als im Jahr 2018.

Hawaiian Airlines wurde 1929 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Honolulu auf Hawaii. Hawaiian betreibt ab dem Honolulu International Airport das größte Streckennetz von und nach Hawaii, die Fluggesellschaft beschäftigt rund 7,400 Mitarbeiter und hat eine Flottenstärke von 67 Flugzeugen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top