Erstellt am: 13.10.2020, Autor: ps

European Rotors wird verschoben

Ultraleicht Helikopter AH130 Syton

Ultraleicht Helikopter AH130 Syton (Foto: Air Academy in Weilerswist)

Die erste Helikopter- und Drohnenmesse EUROPEAN ROTORS muss wegen der Corona Krise um ein Jahr verschoben werden.

Lange haben die Veranstalter darum gekämpft, die erste Ausgabe der neuen europäischen Helikopter- und Drohnenmesse EUROPEAN ROTORS trotz der Herausforderungen durch die Corona-Pandemie im kommenden Monat vom 10. bis 12. November in Köln durchführen zu können. Die jüngsten Entwicklungen haben die Organisatoren nun doch zu einer Verschiebung gezwungen: Die Messe wird auf den Herbst 2021 verschoben.

„Die Tatsache, dass die Covid-19-Fälle in fast ganz Europa wieder so stark ansteigen, hat zu einem negativen Dominoeffekt geführt“, erklärt Peter Möller, Präsident der European Helicopter Association (EHA). „Mit mehr als 100 bestätigten Ausstellern, einem einzigartigen Konferenz- und Weiterbildungsprogramm und der starken Unterstützung durch die Branche und den nationalen Verbänden, sahen wir uns auf einem sehr guten Weg zur Premiere der EUROPEAN ROTORS. Da nun aber viele europäische Länder und Regionen – Schlüsselmärkte für die Messe – zu Risikogebieten erklärt wurden, können viele Teilnehmer aufgrund der Quarantäne- und Reisebestimmungen nicht nach Deutschland reisen. Nicht nur aus diesem Grund, sondern auch, weil wir uns für die Sicherheit und Gesundheit unserer Aussteller und Besucher verantwortlich fühlen, sind wir bei der EHA und EASA gemeinsam mit wesentlichen Playern der VTOL-Branche zu der Einschätzung gelangt, dass die Risiken zu hoch sind und wir unter diesen Bedingungen nicht in der Lage sein werden, eine angemessene Zahl an internationalen Besuchern willkommen zu heissen.”

Die EASA, die als Partner der EHA für die Organisation der EUROPEAN ROTORS mitverantwortlich zeichnet, bedauert die notwendige Verschiebung ebenfalls aus ganzem Herzen. Auch die Weiterbildungsveranstaltungen der Rotorcraft- und VTOL-Fachkonferenz müssen verschoben werden. Die EASA wird allerdings Teile des Konferenzprogramms sowie einige Veranstaltungen der EUROPEAN ROTORS in digitaler Form bereitstellen.

Dr. Frank Liemandt, Leiter der Messe EUROPEAN ROTORS, erklärt: „Bis zum Schluss waren wir davon überzeugt, dass wir die Herausforderungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus bewältigen würden. Wir wollen aber alle Angehörigen der europäischen Rotorcraft- und VTOL-Branche zusammenbringen, und das ist momentan einfach nicht möglich.” Ein Teil des Messeprogramms soll in eine Online-Form gebracht werden, und ab dem 10. November, dem ursprünglich geplanten ersten Messetag, zur Verfügung stehen, weitere fachrelevante Inhalte sollen dann folgen.

Die EUROPEAN ROTORS wird im nächsten Jahr vom 16. bis 18. November 2021 in Halle 8 und im Congress-Centrum Nord in Köln stattfinden. www.europeanrotors.eu

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top