Erstellt am: 13.03.2019, Autor: rk

Europa belegt Boeing 737 MAX mit Flugverbot

Boeing 737 MAX 8 Erstflug

Boeing 737 MAX 8 Erstflug (Foto: Boeing)

Die europäische Luftaufsichtsbehörde EASA hat gestern Abend die Boeing 737 MAX mit einem Flugverbot belegt, Grund dafür seien zwei noch nicht aufgeklärte Boeing 737 MAX Abstürze.

Am 29. Oktober 2018 stürzte über Indonesien kurz nach dem Start eine Boeing 737 MAX 8 von Lion Air ab, die Maschine hatte ein technisches Problem. Am Sonntag, den 10. März 2019, stürzte eine Boeing 737 MAX 8 von Ethiopian Airlines kurz nach dem Start in Addis Abeba aus noch nicht geklärten Gründen ab.

Dieser zweite Unfall mit einer Boeing 737 MAX hat das Fass bei der europäischen Luftaufsichtsbehörde EASA anscheinend zum Überlaufen gebracht.

Die European Union Aviation Safety Agency (EASA) hat gestern Abend um 19:00 Uhr die Boeing 737 MAX mit einem Flugverbot über Europa belegt. Seit gestern Abend dürfen keine Boeing 737 MAX mehr über Europa betrieben werden.

Beeindruckend! So gut fliegt die Boeing 737 MAX 8

Das Flugverbot wird wahrscheinlich erst wieder aufgehoben, wenn der US-amerikanische Flugzeugbauer Boeing eine schlüssige Lösung für das nach Ansicht der EASA Experten wohl problematische Flugverhalten der Boeing 737 MAX präsentieren kann.

LINK zu dem AD der EASA

Die US-amerikanische Luftfahrtbehörde FAA lässt die Boeing 737 MAX weiterfliegen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top