Autor: rk

Boeing 737 Feuerlöschflugzeug abgestürzt

Boeing 737 FireLiner

Boeing 737 FireLiner (Foto: Coulson Aviation)

Am 6. Februar 2023 ist in Australien ein Boeing 737 Feuerlöschflugzeug abgestürzt, die beiden Piloten haben den Absturz überlebt.


Ein Boeing 737-300 Tankflugzeug stürzte während eines Feuerwehreinsatzes im Fitzgerald River National Park rund 500 Kilometer südlich von Perth in Australien ab. Das Löschflugzeug vom Typ Boeing 737-300 mit der US-amerikanischen Kennung N619SW befand sich auf einem regulären Löscheinsatz. Bei solchen Einsätzen müssen die Brandherde im Tiefflug angeflogen werden, so ist es nicht weiter verwunderlich, dass es häufig zu solchen Unfällen kommt. Die beiden Piloten hatten dabei aber sehr viel Glück und konnten das Flugzeugwrack selbständig verlassen und zogen sich nur leichte Verletzungen zu. Sie wurden vorsorglich per Hubschrauber ins Spital überflogen.

Das Flugzeug

Bei dem Unglücksflugzeug handelt es sich um eine Boeing 737-300 mit Baujahr 1995. Die Maschine wurde in den USA mit grossen Wassertanks ausgerüstet und kann somit als Löschflugzeug eingesetzt werden. Immatrikuliert war das Flugzeug auf die US-amerikanische Kennung N619SW. Das Flugzeug gehört dem Spezialisten Coulson Aviation. Die Maschine wurde bei dem Absturz komplett zerstört.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top