Erstellt am: 18.05.2020, Autor: ps

Emirates SkyCargo baut weiter aus

Emirates SkyCargo Boeing 747F

Emirates SkyCargo Boeing 747F (Foto: Emirates SkyCargo)

Emirates SkyCargo, die Frachtdivision von Emirates, hat seinen Linien-Frachtflugbetrieb auf 75 Ziele auf sechs Kontinenten ausgeweitet.

So kann die Fluggesellschaft lebenswichtige Fracht weltweit jetzt noch schneller befördern. Zu den Destinationen, die zuletzt in das Streckennetz aufgenommen wurden, gehören Colombo, Conakry, Dakar, Dhaka, Dublin, Khartum, Kuala Lumpur, Perth und Quito.  

Darüber hinaus hat Emirates SkyCargo die Frequenz der Flüge zu mehreren wichtigen Zielen wie Frankfurt, Amsterdam, Peking, Bengaluru, Brüssel, Chennai, Chicago, Hanoi, Johannesburg und London erhöht. Unternehmen und deren Kunden profitieren dabei von einer grösseren Auswahl und Flexibilität beim Versand der Fracht sowie von zusätzlichen Kapazitäten für den Transport dringend benötigter Güter. Über den Linienflugbetrieb hinaus bietet Emirates SkyCargo aufgrund der kundenseitigen Nachfrage auch vermehrt Charterdienste an.  

Seit März 2020 spielt Emirates SkyCargo weltweit eine wichtige Rolle beim Transport dringend benötigter medizinischer Hilfsgüter, inklusive persönlicher Schutzausrüstung (PSA) wie Masken und Handschuhe, Pharmazeutika, Gesundheitsausrüstung, Lebensmittel sowie Elektronik. Die Fluggesellschaft führte im Monat April über 2.500 Flüge durch. Derzeit starten mehr als 100 Flüge pro Tag vom Emirates SkyCargo-Drehkreuz in Dubai, aus Zürich heben darüber hinaus aktuell sechs reine Frachterflüge pro Woche ab.   

Emirates

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top