Erstellt am: 15.03.2019, Autor: ncar

Alaska mit hohem Gewinnrückgang

Alaska Airlines Boeing 737 MAX (Foto: Alaska

Alaska Airlines Boeing 737 MAX (Foto: Alaska Air Group)

Alaska Airlines muss für das Geschäftsjahr 2018 einen hohen Gewinnrückgang hinnehmen, der Umsatz konnte leicht gesteigert werden.

Der Low Cost Carrier aus Seattle konnte den Umsatz verglichen mit dem Vorjahr um fünf Prozent auf 8,264 Milliarden US Dollar steigern. Die Kostenseite verteuerte sich um vierzehn Prozent auf 7,621 Milliarden US Dollar. Den Betriebsgewinn gibt Alaska Airlines für das Geschäftsjahr 2018 mit 643 Millionen US Dollar an, das war halb so viel wie ein Jahr zuvor. Der Nettogewinn halbierte sich und erreichte im Berichtsjahr 2018 noch 437 Millionen US Dollar. Der starke Gewinnrückgang lässt sich durch die höheren Kosten und einer außerordentliche Steuergutschrift, die im Geschäftsjahr 2017 wirksam wurde, erklären.

Im vierten Quartal 2018 erwirtschaftete Alaska Airlines bei einem Umsatz von 2,064 Milliarden US Dollar einen operativen Gewinn von 46 Millionen US Dollar. Die Betriebsmarge lag bei 2,2 Prozent.

Im Berichtsjahr 2018 konnte die Alaska Air Group 45,802 Millionen Passagiere befördern, das entspricht einem Wachstum von 4,1 Prozent.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top