Erstellt am: 03.03.2021, Autor: rk

Turboprop im Südsudan abgestürzt

South Supreme Airlines Let 410

South Supreme Airlines Let 410 (Foto: South Supreme Airlines)

Im Südsudan ist laut unterschiedlichen Medienberichten am 2. März 2021 eine Turbopropeller Maschine vom Typ Let L-410 abgestürzt, dabei kamen alle zehn Insassen ums Leben.


Laut einer Kondolenzaussendung vom Gouverneur des Bundesstaates Jonglei im Südsudan ereignete sich der Unfall am Dienstagnachmittag, den 2. März 2021, um 17:05 Uhr. Das Flugzeug mit der Kennung HK-4274 sei kurz nach dem Start auf dem Behelfsflugplatz Pieri Airstrip abgestürzt, dabei kamen alle acht Passagiere und die beiden Piloten ums Leben. Bei dem Unglücksflugzeug handelt es sich laut nicht bestätigten Medienberichten um eine zweimotorige Turbopropellermaschine vom Typ Let L-410. Verlässliche Fotos, die das Flugzeug eindeutig identifizieren lassen, gibt es noch keine. Die Immatrikulation HK-4274 gehört zu einem Hubschrauber, der in Kolumbien zugelassen war. Das Unglücksflugzeug gehörte der South Sudan Supreme Airlines.

Update zum Flugzeug

Bei dem Unglücksflugzeug handelt es sich um ein zweimotoriges Turbopropeller Flugzeug vom Typ Let L-410. Die Maschine war mit dem Kennzeichen HK-4274 versehen, diese Immatrikulation gehörte zu einem Agusta-Bell AB-205A aus Kolumbien. Die Let L-410 wurde bei dem Absturz vollständig zerstört. Betreiberin war die Fluggesellschaft South Sudan Supreme Airlines.

Das Wetter

Das Wetter war zum Unfallzeitpunkt gut.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top