Erstellt am: 13.09.2017, Autor: rk

Schweizer PC-7 abgestürzt

Pilatus PC-7 Schweizer Luftwaffe

Pilatus PC-7 Schweizer Luftwaffe (Foto: Schweizer Armee)

Am 12. September 2017 ist eine PC-7 der Schweizer Luftwaffe über dem Berner Oberland abgestürzt, der Pilot kam dabei ums Leben.


Am Dienstag, den 12. September 2017, startete um 08:30 Uhr ein PC-7 Trainingsflugzeug der Schweizer Luftwaffe auf dem Militärflugplatz Payerne zu einem Überführungsflug nach Locarno. Hier ist das einmotorige Turbopropeller Flugzeug leider nicht eingetroffen. Die Maschine stürzte aus noch nicht bekannten Gründen beim Schreckhorn, das mit 4078 Meter der höchste Berggipfel im Berner Oberland ist, ab. Das Flugzeugwrack konnte nach intensiver Suche am Abend gefunden werden. Der Pilot kam bei diesem Unfall ums Leben. Die PC-7 befand sich laut Angaben der Schweizer Luftwaffe auf einem Überführungsflug von Payerne nach Locarno, dabei pilotierte der erfahrene Milizpilot das Flugzeug unter Sichtflugregeln ins Tessin. Die PC-7 krachte bei schlechtem Wetter in die Nordflanke des Schreckhorns und wurde dabei komplett zerstört. Eine Flugunfalluntersuchung wurde eingeleitet.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top