Erstellt am: 26.11.2018, Autor: ps

Peruvian Boeing 737 macht Bruchlandung

Peruvian Airlines Boeing 737-53C

Peruvian Airlines Boeing 737-53C (Foto: Juan Manuel Temoche)

Am Donnerstag, den 22. November 2018, machte eine Boeing 737 von Peruvian Airlines auf dem Flughafen von La Paz eine Bruchlandung, alle Insassen kamen dabei mit dem Schrecken davon.


Flug Peruvian P9-331 startetet am Donnerstagmorgen auf dem Flughafen vom peruanischen Cuzco in Richtung bolivianischem Hauptstadtflughafen La Paz. An Bord der Boeing 737-500 waren 122 Passagiere und fünf Besatzungsmitglieder. Bei der Landung auf der Piste 10 knickte aus noch nicht bekannten Gründen das Hauptfahrwerk ein, die 737 schlitterte über die Landebahn hinweg und stoppte schön auf der Mittellinie. Alle 127 Flugzeuginsassen konnten das Flugzeug unverletzt über mobile Treppen verlassen. Der Flughafen musste für ein paar Stunden geschlossen werden.

Das Flugzeug

Bei dem Unglücksflugzeug handelt es sich um eine Boeing 737-53C, die im Juli 1990 zum ersten Mal flog. Die Boeing 737 wird bei Peruvian Airlines unter der Immatrikulation OB-2041-P betrieben. Gebaut wurde das Flugzeug unter der Baunummer 24825/1894. Bei dem Landeunfall ist die Boeing 737-500 stark in Mitleidenschaft gezogen worden und kann wahrscheinlich nicht mehr repariert werden.

Das Wetter

Das Wetter war zum Unfallzeitpunkt gut, es herrschte leichter Wind aus östlicher Richtung mit einer Stärke von 12 km/h.

METAR

SLLP 221400Z 07008KT 9999 FEW020 BKN200 13/07 Q1037
SLLP 221500Z 21004KT 9999 FEW020 BKN200 15/01 Q1036

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top