Erstellt am: 24.12.2020, Autor: rk

Hawker 800XP macht Bruchlandung

Raytheon Hawker 800XP Unfall

Hawker 800XP Runway Excursion Farmingdale-Republic Airport (Foto: AP Authority)

Am 20. Dezember 2020 machte ein Hawker 800XP auf dem Farmingdale-Republic Airport im Bundesstaat New York eine Bruchlandung, beide Insassen wurden dabei leicht verletzt.


Der zweistrahlige Business Jet vom Typ Raytheon Hawker 800XP startetet am frühen Abend, den 20. Dezember 2020, auf dem Miami-Opa Locka Executive Airport (OPF/KOPF) unter der Flugnummer TFF 941 in Richtung Farmingdale. Die Kleinstadt Farmingdale liegt rund 20 Kilometer östlich von New York. An Bord des Business Jets waren mur die beiden Piloten, der Hawker 800XP mit der Kennung N412JA ist für bis zu acht Passagiere ausgelegt. Die Hawker 800XP Flugzeugführer bekamen von der Flugsicherung einen ILS Anflug auf die Landebahn 14 zugewiesen. Die Flugverkehrsleiterin informierte die beiden Piloten, dass die vorhergehende Besatzung gemeldet habe, dass sie die Landebahn erst auf der Minimumflughöhe für einen ILS Instrumentenanflug zu Gesicht bekommen hätten, deshalb gab sie den Piloten auch noch die aktuelle Sichtweite von ¼ Meile und die neue Wolkenbasis von 200 Fuß per Funk bekannt. Die Besatzung des Hawker 800XP setzte den ILS Anflug fort und machte prompt eine Bruchlandung. Die Hawker 800XP kam nach dem Aufsetzten seitlich rechts von der Piste 14 ab und blieb in einer Schneeverwehung auf dem parallel zur Piste 32 verlaufenden Rollweg A stecken. Das Fahrwerk ging bei der Landung oder während der Runway Excursion komplett kaputt. Der Landeunfall ereignete sich um 20:35 Uhr Lokalzeit. Die US-amerikanische Luftfahrtbehörde hat eine Flugunfalluntersuchung eingeleitet.

Das Flugzeug

Bei dem Unfallflugzeug handelt es sich um den Hawker 800XP Business Jet mit der Kennung N412JA. Das Flugzeug wurde im Jahr 2001 in Verkehr gesetzt und hat die Baunummer 258516. Der zweistrahlige Business Jet für bis zu 8 Passagiere gehört der Unternehmung TALON AIR. Die Maschine wurde bei diesem Unfall schwer beschädigt.

Das Wetter

Das Wetter war zu dem Unfallzeitpunkt schlecht. Die Sichtweite betrug nur rund 400 Meter und die Wolkenbasis wurde mit 200 Fuß (60 Meter) angegeben. Der Wind war aus östlicher Richtung mit einer Stärke von 3 Knoten. Die Temperatur wurde mit 1 Grad Celsius gemeldet.

METAR

KFRG 210033Z 02003KT 2 1/2SM BR BKN002 01/00 A3004 RMK AO2 T00110000
KFRG 210053Z 04003KT 3/4SM BR OVC002 01/00 A3004 RMK AO2 SFC VIS 2 SLP171 T00110000
KFRG 210133Z 08003KT 1/4SM FG VV002 01/M01 A3002 RMK AO2 T00061006

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top